Reisetagebuch Teil 2 – Dubai/Malediven –

Hier geht’s zum ersten Teil unserer Reise!

Tag 3 – Dubai (Montag)
Am Montag haben wir uns entschieden zu den Souks (Karama Center) zu fahren. Das Viertel wirkte alles andere als einladend – eher unheimlich. Wir hatten uns eigentlich vorgestellt, dass man auf eine Art Basar geht, so wie in der Türkei. Aber es war ganz anders als erwartet. Die Menschen dort waren zwar recht freundlich aber wir haben uns schnell wieder aus dem Staub gemacht. Die Zeit reichte leider nicht um auf die andere Seite zu den Goldsouks zu fahren, denn am Nachmittag stand unsere Wüstentour auf dem Plan. Die haben wir übrigens einen Tag zuvor in unserem Hotel gebucht.

Los ging es in Richtung Wüste, wo mehrere Geländewagen auf uns warteten. Nachdem wir während der Fahrt tolle Tiere wie Antilopen gesehen hatten, machten wir zusammen mit der Gruppe den ersten Stopp bei einer Falkenshow.

dubai-desert-conservation-reserve-1500x850__1_

Anschließend flogen wir mit dem Truck über die Dünen, wie bei einer Achterbahnfahrt (nichts für schwache Nerven oder Mägen :D). Zwischendurch hielten wir mitten in der Wüste an, um den wunderschönen Sonnenuntergang anzuschauen. Wir waren natürlich zu der Zeit mehr damit beschäftigt Fotos zu machen :P. Danach ging es zum Abendessen in ein Camp, wo sowohl eine super Verpflegung als auch viele andere Dinge wie Kamelreiten, Henna Tattoos und Shisha rauchen auf uns warteten. Während des Essens hat mich irgendein blödes Wüstentier im Bein gebissen. Wenn ich das richtig verstanden habe, war es eine Ameise, aber nach 2-3 Stunden war alles wieder gut. Um 22 Uhr ging es dann zurück zum Hotel und wir mussten unsere Koffer packen. Denn am Dienstag ging es früh morgens weiter auf die Malediven.

z IMG_5319IMG_5439

Tag 4 Dubai -> Malediven (Dienstag)
Wir mussten früh aufstehen um direkt morgens um 6 Uhr zu frühstücken. Dann ging es zum Flughafen- rüber auf die Malediven und von der Hauptstadt Male aus mit einem Schnellboot auf die Insel Olhuveli Beach & Spa Resort. Die Malediven bestehen aus mehreren Atollen und vielen kleinen Inseln im indischen Ozean. Durch die ganze Zeitverschiebung war es leider schon 17 Uhr als wir ankamen und leichten Regen gab es auch noch. Wir haben uns in unserer Wasservilla eingerichtet und später dann im Sunset Restaurant gegessen. Gegen späten Abend haben wir uns noch in eine Bar gesetzt und ein bisschen was getrunken.

z3 z4 z5 z6 z7 z8

2 Kommentare

  1. […] ← Hilton Cologne – Hotel Review Reisetagebuch Teil 2 – Dubai/Malediven – → […]

  2. […] ← Reisetagebuch Teil 2 – Dubai/Malediven – […]

Schreibe einen Kommentar