Das Leben fällt, wohin es will – Buchtipp

Das Leben fällt, wohin es will

„Wenn dir das Wasser bis zum Hals steht, solltest du besser nicht den Kopf hängen lassen!“

Hätte man mich vor einem Monat gefragt welches mein Lieblingsbuch sei, hätte ich die Frage beim besten Willen nicht beantworten können. Denn ich muss gestehen, dass ich zuvor noch nie ein Buch gelesen habe. Selbst durch die Schullektüren konnte ich mich immer irgendwie durchmogeln. Gut, die sind auch ätzend und langweilig. Ganz im Gegenteil zu dem Buch, dass ich euch heute vorstellen möchte. Deeeeenn ich habe mich dazu aufgerafft dem Lesen nochmal eine Chance zu geben und habe einen wirklich tollen Sommeroman für euch.

„Party, Spaß und Freiheit – das ist für Marie das Allerwichtigste, und sie liebt ihr sorgenfreies Dasein. Das ändert sich jedoch schlagartig, als ihre Schwester Christine schwer erkrankt und sie darum bittet, sich während der Behandlung um ihre Kinder zu kümmern. Und nicht nur das – Marie soll auch noch Christines Posten in der familieneigenen Werft für Segelboote übernehmen. Darauf hat Marie ja mal so überhaupt keinen Bock, und auf ihren neuen „Chef“, den oberspießigen Daniel, erst recht nicht. Während sie von einem Chaos ins nächste stolpert, wird ihr jedoch klar, dass es Dinge im Leben gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt. Und dass manches einen ausgerechnet dann erwischt, wenn man es am wenigsten erwartet – zum Beispiel die Liebe …“

Der Roman „Das Leben fällt, wohin es will“ von Petra Hülsmann spielt im wunderschönen Hamburg. Maries Lebens, dass zuvor nur aus Partys, unstressigen Jobs und Freiheit bestand, wird völlig auf den Kopf gestellt, als sie erfährt, dass ihre Schwester an Krebs erkrannt ist. Auf einmal muss sie Verantwortung übernehmen, für Andere da sein und den Posten in der Werft übernehmen. Während der Behandlung ihrer Schwester zieht Marie bei ihr zuhause ein und muss sich um die Kinder kümmern.

Das Leben fällt wohin es will

Das Leben fällt wohin es will

Meine Gedanken zum Roman

Obwohl sich das Buch mit einem ernsten Thema wie Krebserkrankung beschäftigt, mit dem wir in unserem Leben alle mehr oder weniger konfrontiert werden, ist es unglaublich amüsant und lebendig geschrieben. Mit Marie Ahrens wurde eine Person geschaffen, mit der sich der Ein oder Andere sogar vielleicht identifizieren kann. Sie ist verbissen und stur, gleichzeitig aber auch sehr ehrgeizig. Eine Zicke, für die Partys und Spaß im Mittelpunkt stehen. Kommt es jedoch drauf an, kann sie auch den Betrieb ihres Vaters in Schach halten. Dabei merkt sie, worauf es im Leben wirklich ankommt. Die charakterliche Entwicklung der Figur hat mir dabei am meisten gefallen.

Für mich ist das Buch in ein absolutes Muss für alle Leseratten unter euch. Gerade bei den jetzigen sonnigen Temperaturen macht das Lesen dabei am meisten Spaß. Egal ob auf der Terasse, im Garten oder am Strand. Obwohl ich anfangs sehr skeptisch gegenüber dem Lesen war, muss ich gestehen, dass ich es verschlungen habe!

Das Leben fällt, wohin es will ist seit dem 26. Mai 2017 im Buchhandel erhältlich.

(Oder auch hier erhältlich)

Das Leben fällt, wohin es will

*in Kooperation mit Hashtaglove

Schreibe einen Kommentar